Kau dir’n Ohr ab

… oder kau doch nich‘ weiter,
hau’s dir um die Ohren den Scheiss,
dann weisste auch
was läuft denn hier so heiss,
läufste drum herum,
häufstes auf zum Sturm,
die Schmelze dort in deinem Hirn,
die läuft so Weise hin zum Kern,
Abgekaut, und Abgehaut,
ich höre es zerfließen,
der vielen Worte schwer EndKrisen,
es schmettert mich zum Kreuz,
Hirn hat es Leer geschnäuzt,
Schmarrn hin und her geseufzt,
geballtes Wetter,
werkelt stumm,
hebelt’s um,
Möglich aber nicht Merklich,
ab ins Unverderblich,
des Regen’s Wasserfall,
pures Sterben hörst du überall,
und wo is nun der Knall?

© Helionelle

(Titel / Thema inspiriert durch einen guten Freund.)

4 Gedanken zu “Kau dir’n Ohr ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s